Das begrenzte Anbaugebiet

WEINBERGE   

Etwa 75.000 Hektar Weinberge für die Cognac-
Produktion

Le vignoble du CognacDie Weinberge, die ausschließlich zur Cognac-Produktion bestimmt sind, machen ca. 75.000 Hektar aus. Das Produktionsgebiet umfasst das Departement Charente-Maritime, einen Großteil der Charente und ein paar Gemeinden in den Departements Dordogne und Deux-Sèvres.

Das begrenzte Anbaugebie umfasst insgesamt über eine Million Hektar, wobei die landwirtschaftlich nutzbare Fläche etwa 700.000 Hektar ausmacht, alle Weinberge zusammen jedoch nur 79.000 Hektar. 95 Prozent davon werden für die Cognac-Produktion genutzt (ca. 75.000 Hektar).

Die restlichen Weinberge dienen der Herstellung von rotem und weißem Tafelwein, Schaumwein und Traubensaft.

Die Region ist in 6 Lagen aufgeteilt

carte_crus1Henri COQUAND (1811-1881), Professor für Geologie, erforscht Mitte des 19. Jahrhunderts die Geologie der Region. Unterstützt von einem Verkoster stellt er eine Einstufung der Böden nach der Qualität der erzeugten Branntweine auf.

Diese Arbeit führt um 1860 zur Definition verschiedener Lagen („Crus“) und dient als Basis für die Verordnung von 1938, die die derzeitigen Lagen (regionale Appellationen) abgrenzt.