Traditionsgemäß, zwei Holzarten

ALTERUNG   

 

Traditionsgemäß,  – Stieleiche, grobporig (Mittelwald) – Traubeneiche, feinporig (Hochwald)

Traditionsgemäß stammte das Holz für den Cognac-Ausbau aus den Limousin- oder Tronçais-Wäldern.

Diese beiden Waldgebiete sind stellvertretend für sehr unterschiedliche Holzarten :

  • Grobporig  Stieleiche wächst im Mittelwald (Limousin)
  • Feinporig  Traubeneiche wächst im  Hochwald (Tronçais)

 

Das Holz vom grobporigen Stieleiche verleiht dem Branntwein mehr Tannine, das Holz vom Feinporigen Traubeneiche mehr aromatische Verbindungen: Methyl-Octalaktone (Holz, Kokosnuss), Eugenol (Gewürznelke) usw. Die Auswahl des für die Alterung der Branntweine verwendeten Holzes ist dem Händler vorbehalten und hängt davon ab, welche Art Cognac er erzeugen möchte.

Type Limousin : pédonculé, gros grain

Grobporig, Stieleiche,  Mittelwald

Type "Tronçais" : sessile, grain fin

Hochwald, Feinporig , Traubeneiche,