Vom Stamm zur Fassdaube

ALTERUNG   


Nur 20 Prozent des Baums eignen sich für die Fassherstellung

De la grume au merrainNur 20 Prozent des Baums eignen sich für die Fassherstellung.

Die Auswahlkriterien sind :

● ein ausreichender Durchmesser,

● keine Astknoten,

● gerade Fasern.

Die Teile des Stamms, die diesen Anforderungen gerecht werden, besitzen die „Daubenholz-Qualität“.

Die Daubenhölzer werden im Innern des Holzes, im sogenannten „Kernholz“ gewonnen

Les merrains sont prélevés dans le bois de coeurDie Daubenhölzer (Teile der zukünftigen Fässer) werden im Innern des Holzes, im sogenannten Kernholz (frz. „Duramen“, „Bois Parfait“) gewonnen. Dieses Kernholz besteht aus toten Zellen. Es hat eine Stützfunktion, aber keine physiologischen Funktionen mehr.

Die Daubenhölzer müssen den Holzfasern folgen, um ein dichtes Fass zu erhalten; sie werden deshalb nicht gesägt, sondern gespalten.