Die Herstellung der Fässer

ALTERUNG   


Film über die Herstellung der Fässe

[media id=3]

 

Über diesen film

● Trocknen der Daubenhölzer

● Herstellung der Böden

● Zusammenfügen der Fassdauben

● Erhitzen, Biegen

Die Hitze des Feuers bewirkt bei regelmäßigem Befeuchten des Holzes, dass die Fassdauben elastisch werden.

Während des Erhitzens wird ein Fasszug am unteren Ende des Fasses angebracht und nach und nach zusammengezogen. Die Dauben legen sich immer enger aneinander, bis sie schließlich, ohne Leim oder Nägel, dicht abschließen.

● Toasting

Die Intensität des Toasting-Prozesses (frz. „Bousinage“) hat einen großen Einfluss auf die Merkmale der Branntweine. Sie riechen dabei leicht nach frischem Brot.

● Spundloch

● Einsetzen des Bodens

● Dichtigkeitsprüfung

Nach den letzten Fertigungsarbeiten durchläuft das Fass eine Beständigkeits- und Heißwasserprüfung, um eventuelle Undichtigkeiten festzustellen.